Zusammenfassung

 

More DOTS bringt ExpertInnen im Sprachunterricht, in der Lehrendenausbildung und online Technologien mit externen ExpertInnen in formalem, nicht-formalem und informellem Lernen, in online Gemeinschaften und im online Unterrichten zusammen. Das Projekt baut auf den Ergebnissen des DOTS Projekts aufverbreitet sie weiter, indem es das pädagogisch-technologische Fachverständnis von "SprachmentorInnen" (also Personen, die in formalen, nicht-formalen und informellen Kontexten als Sprachenlehrende agieren) unterstützt.

Wir werden eine autonome, praxisorientierte online Wissensgemeinschaft aufbauen, die  sich einer Moodle-Platform mit vier Komponenten bedient:

(1) der gegenseitigen Unterstützung durch Mitglieder einer oCoP (praxisorientierten online Wissensgemeinschaft); (2) Beispiele bester Praxis, die Pädagogik mit Online-Technologien verbinden; (3) neue Versionen von DOTS-Aktivitäten, die an die speziellen Gegebenheiten des informellen / nicht-formalen Lehrens und des Benutzerkontextes angepasst sind; (4) Bite-size Formvorlagen, die es Lehrenden im informellen und nicht-formalen Bereich erlauben, neue Aktivitäten zu schaffen und hochzuladen.

Das Projekt wendet sich vor allem an Personen, die Sprachen formal, nicht-formal (z.B. Lehrende in anderen Fächern) oder informell unterrichten (z.B. ehrenamtliche Mitarbeiter, die mit Migranten arbeiten)an und die nicht unbedingt eine formelle Ausbildung als Sprachlehrende genossen haben. Die neu-erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten in Sprachenpädagogik und Online-Technologien werden es ihnen erleichtern, Lernende individuell anzusprechen; und die autonome Online-Plattform wird die Weitergabe der Projektergebnisse nach Projektende garantieren. Das Projekt beruht auf den theoretischen Prinzipien des Sozio-Konstruktivismus, sowohl in pädagogischer als auch in technologischer Hinsicht.

 

More DOTS: Das Projekt auf einen Blick

Kurze Präsentation (zur Zeit leider nur auf Englisch verfügbar):

Kurzes Video:

 

 

Search

Bookmark and Share

MACHEN SIE MIT!
Workshop 2012 - wenn Sie teilnehmen wollen, kontaktieren Sie bitte hier Ihre nationale Kontaktstelle.