ONLINE-FOREN

Forums

A. Was ist ein Forum?

In diesem Abschnitt lernen Sie, welche Online-Foren es gibt und wie sie gestaltet sind.
 
Online-Foren oder Message/Bulletin Boards sind Treffpunkte für Diskussionen von Menschen, die das Internet nutzen. Ihr Hauptziel ist die Förderung der Interaktion und Kommunikation über Fragen, Antworten und Diskussionen (öffentlich sichtbare Nachrichten: „Posts" von den Teilnehmern) zu einem bestimmten Thema. Es existieren Tausende von Online-Foren, die sich auf vielfältige Kontexte beziehen: akademisch, beruflich, politisch, Medien, Sport, Gesundheit, soziale Netzwerke, etc.

Foren in Bildungskontexten können von den Lernenden wie soziale Treffpunkte genutzt werden, eine moderne Version des Forum Romanum (7 v.Chr.; siehe Bild oben).

Foren werden jedoch am häufigsten in Zusammenhang mit Themen oder Informationen genutzt, die ein Lehrender im Rahmen eines Kurses einstellt, an dem die Lernenden teilnehmen. Für Lernende einer Fremdsprache sind Foren besonders nützlich, um unterschiedliche Arten asynchroner schriftlicher Kompetenzen zu entwickeln. Diese können durch Fertigstellung einer Aufgabe entwickelt werden, die von einem Lehrenden gestellt wird, und/oder durch eine Diskussion in einem Klassenforum oder in kleineren Foren für einzelne Gruppen von Lernenden, die allein arbeiten und dann im Forum für die ganze Klasse Bericht erstatten.

Die Foren setzen sich in der Regel wie folgt zusammen:

aus Benutzern/Mitgliedern, die Nachrichten im Forum einstellen („posten").
aus einem Moderator/Lehrenden, der die Diskussion verwaltet/leitet und Nachrichten, die von den Teilnehmern geschrieben werden, bearbeiten oder löschen kann.
aus einer Liste der Nachrichten, jede mit dem Thema, dem Namen des Absenders und dem Datum versehen, an dem die Nachricht versandt wurde.
aus Threads: Eine Zusammenstellung von Nachrichten, die sich auf ein bestimmtes Thema beziehen, in der Regel chronologisch von der ältesten zur neusten Nachricht geordnet.
aus Text-, Audio- oder Videodateien, die den Nachrichten der Teilnehmer angehängt sind („Anhänge" / „attachements“)
aus separaten Ordnern für das Speichern oder Archivieren von Nachrichten.
aus häufig gestellten Fragen
aus einem Administrator, der für die technischen Aspekte des Forums zuständig ist.

In vielen Fällen richten akademische Einrichtungen Online-Foren für Lehrende ein, die diese dann in ihre Kurse integrieren. Sie müssen prüfen, ob Ihre Einrichtung dies für Sie ermöglichen kann. Wenn nicht, müssen die Lernenden vom Lehrenden zu einem Forum in Moodle (siehe Teil 2 für weitere Einzelheiten) oder einer ähnlichen Open-Source-Anwendung weitergeleitet werden, wo im Rahmen des angebotenen Kurses ein Forum eingerichtet werden kann.

B. Warum sollte man Foren im Unterricht einsetzen?

1. Foren ermöglichen Lehrenden die rasche und problemlose Weiterleitung von Informationen und das Empfangen von Anfragen von Lernenden bezüglich Kursplänen, Hausaufgaben, Prüfungen, etc.
  Das Einstellen dieser Informationen in einem Kursforum stellt sicher, dass alle Lernenden Zugang zu den gleichen Informationen erhalten, z. B. Hausaufgaben, Abgabefristen, etc.
2. Foren helfen den Lernenden bei der Entwicklung von Schreib- und interaktiven Kommunikationskompetenzen.
  Die Lernenden können Entwürfe verfassen, diese überarbeiten und das Original problemlos mit nachfolgenden Fassungen vergleichen. Sie können sich auch die Arbeit der anderen Lernenden anschauen und aufgefordert werden, diese zu kommentieren und mit ihrer eigenen Arbeit zu vergleichen.
3. Es handelt sich um flexible Tools, die in verschiedenen Phasen einer Unterrichtseinheit eingesetzt werden können
  Siehe Abschnitt E: Praktische Vorschläge für ein Beispiel
4. Die Foren können für Diskussionen des gesamten Kurses oder für die selbständige Arbeit der Lernenden in kleinen Gruppen genutzt werden, die vom Lehrenden geleitet werden (oder nicht).
  So können Miniforen für Lerngruppen eingerichtet werden, damit die Lernenden gemeinsam einen gemeinsamen Standpunkt entwickeln und die Fähigkeiten zur Zusammenarbeit und Interaktion gefördert werden.
5. Sie geben den Lernenden Zeit, über ihre Nachrichten und Antworten nachzudenken und diese zu konzipieren
  Die Lernenden haben Zeit, ihre Arbeit selbst zu korrigieren, bevor sie diese einreichen, z. B. indem sie Referenzmaterial zur Grammatik oder die Rechtschreibeprüfung einsetzen. Dies kann zu einem verbesserten, autonomen Lernen beitragen.
6. Die Foren „nivellieren" in gewisser Weise die Teilnahme der schwächeren oder stärkeren Mitglieder der Gruppe.
  Schüchterne Lernende, die sich nur selten aktiv an einer persönlichen Diskussion beteiligen würden, fühlen sich ermutigt, sich in eine Diskussion in einem Online-Forum einzubringen, wo sie nicht um die Aufmerksamkeit des Lehrenden oder der anderen Lernenden kämpfen müssen
7. Die Foren liefern ein nahezu vollständiges Protokoll dessen, was gesagt und von wem es gesagt wurde. Dies kann sich als nützlich erweisen, wenn die Lernenden z. B. ihre Arbeit zu einem späteren Zeitpunkt überprüfen wollen und Belege vonnöten sind.

ONLINE-FOREN

Forums

A. Was ist ein Forum?

In diesem Abschnitt lernen Sie, welche Online-Foren es gibt und wie sie gestaltet sind.
 
Online-Foren oder Message/Bulletin Boards sind Treffpunkte für Diskussionen von Menschen, die das Internet nutzen. Ihr Hauptziel ist die Förderung der Interaktion und Kommunikation über Fragen, Antworten und Diskussionen (öffentlich sichtbare Nachrichten: „Posts" von den Teilnehmern) zu einem bestimmten Thema. Es existieren Tausende von Online-Foren, die sich auf vielfältige Kontexte beziehen: akademisch, beruflich, politisch, Medien, Sport, Gesundheit, soziale Netzwerke, etc.

Foren in Bildungskontexten können von den Lernenden wie soziale Treffpunkte genutzt werden, eine moderne Version des Forum Romanum (7 v.Chr.; siehe Bild oben).

Foren werden jedoch am häufigsten in Zusammenhang mit Themen oder Informationen genutzt, die ein Lehrender im Rahmen eines Kurses einstellt, an dem die Lernenden teilnehmen. Für Lernende einer Fremdsprache sind Foren besonders nützlich, um unterschiedliche Arten asynchroner schriftlicher Kompetenzen zu entwickeln. Diese können durch Fertigstellung einer Aufgabe entwickelt werden, die von einem Lehrenden gestellt wird, und/oder durch eine Diskussion in einem Klassenforum oder in kleineren Foren für einzelne Gruppen von Lernenden, die allein arbeiten und dann im Forum für die ganze Klasse Bericht erstatten.

Die Foren setzen sich in der Regel wie folgt zusammen:

aus Benutzern/Mitgliedern, die Nachrichten im Forum einstellen („posten").
aus einem Moderator/Lehrenden, der die Diskussion verwaltet/leitet und Nachrichten, die von den Teilnehmern geschrieben werden, bearbeiten oder löschen kann.
aus einer Liste der Nachrichten, jede mit dem Thema, dem Namen des Absenders und dem Datum versehen, an dem die Nachricht versandt wurde.
aus Threads: Eine Zusammenstellung von Nachrichten, die sich auf ein bestimmtes Thema beziehen, in der Regel chronologisch von der ältesten zur neusten Nachricht geordnet.
aus Text-, Audio- oder Videodateien, die den Nachrichten der Teilnehmer angehängt sind („Anhänge" / „attachements“)
aus separaten Ordnern für das Speichern oder Archivieren von Nachrichten.
aus häufig gestellten Fragen
aus einem Administrator, der für die technischen Aspekte des Forums zuständig ist.

In vielen Fällen richten akademische Einrichtungen Online-Foren für Lehrende ein, die diese dann in ihre Kurse integrieren. Sie müssen prüfen, ob Ihre Einrichtung dies für Sie ermöglichen kann. Wenn nicht, müssen die Lernenden vom Lehrenden zu einem Forum in Moodle (siehe Teil 2 für weitere Einzelheiten) oder einer ähnlichen Open-Source-Anwendung weitergeleitet werden, wo im Rahmen des angebotenen Kurses ein Forum eingerichtet werden kann.

B. Warum sollte man Foren im Unterricht einsetzen?

1. Foren ermöglichen Lehrenden die rasche und problemlose Weiterleitung von Informationen und das Empfangen von Anfragen von Lernenden bezüglich Kursplänen, Hausaufgaben, Prüfungen, etc.
  Das Einstellen dieser Informationen in einem Kursforum stellt sicher, dass alle Lernenden Zugang zu den gleichen Informationen erhalten, z. B. Hausaufgaben, Abgabefristen, etc.
2. Foren helfen den Lernenden bei der Entwicklung von Schreib- und interaktiven Kommunikationskompetenzen.
  Die Lernenden können Entwürfe verfassen, diese überarbeiten und das Original problemlos mit nachfolgenden Fassungen vergleichen. Sie können sich auch die Arbeit der anderen Lernenden anschauen und aufgefordert werden, diese zu kommentieren und mit ihrer eigenen Arbeit zu vergleichen.
3. Es handelt sich um flexible Tools, die in verschiedenen Phasen einer Unterrichtseinheit eingesetzt werden können
  Siehe Abschnitt E: Praktische Vorschläge für ein Beispiel
4. Die Foren können für Diskussionen des gesamten Kurses oder für die selbständige Arbeit der Lernenden in kleinen Gruppen genutzt werden, die vom Lehrenden geleitet werden (oder nicht).
  So können Miniforen für Lerngruppen eingerichtet werden, damit die Lernenden gemeinsam einen gemeinsamen Standpunkt entwickeln und die Fähigkeiten zur Zusammenarbeit und Interaktion gefördert werden.
5. Sie geben den Lernenden Zeit, über ihre Nachrichten und Antworten nachzudenken und diese zu konzipieren
  Die Lernenden haben Zeit, ihre Arbeit selbst zu korrigieren, bevor sie diese einreichen, z. B. indem sie Referenzmaterial zur Grammatik oder die Rechtschreibeprüfung einsetzen. Dies kann zu einem verbesserten, autonomen Lernen beitragen.
6. Die Foren „nivellieren" in gewisser Weise die Teilnahme der schwächeren oder stärkeren Mitglieder der Gruppe.
  Schüchterne Lernende, die sich nur selten aktiv an einer persönlichen Diskussion beteiligen würden, fühlen sich ermutigt, sich in eine Diskussion in einem Online-Forum einzubringen, wo sie nicht um die Aufmerksamkeit des Lehrenden oder der anderen Lernenden kämpfen müssen
7. Die Foren liefern ein nahezu vollständiges Protokoll dessen, was gesagt und von wem es gesagt wurde. Dies kann sich als nützlich erweisen, wenn die Lernenden z. B. ihre Arbeit zu einem späteren Zeitpunkt überprüfen wollen und Belege vonnöten sind.
  Search

Bookmark and Share

Bookmark and Share